DIGITALIZATION EXPERT GROUP (DEG)

Um allen Themen rund um Digitalisierung eine Plattform zu geben und diese Themen strukturiert und zielgerichtet zu bearbeiten, gründete der eCl@ss-Vorstand im Frühjahr 2017 eine Experten-Gruppe, die Digitalization Expert Group (DEG).

Die DEG rekrutiert sich aus erfahrenen Fachexperten, die von ihren Unternehmen sowohl zum Thema eCl@ss entsendet sind als auch rund um die Industrie 4.0 und/oder das IoT tätig ist.

Die Mitarbeit in der DEG ist kostenlos und steht allen interessierten Fachleuten offen.

  

Die Aufgaben der DEG

Die Schwerpunkte der DEG liegen vor allem in der Überwachung, Leitung und Unterstützung von Projekten sowie der Koordination aller eCl@ss-Aktivitäten im Bereich der Digitalisierung.

•    Sammeln und Verteilen von Information innerhalb und außerhalb von eCl@ss
•    Sichtung und Initiierung von wissenschaftlichen Arbeiten und Projekten
•    Kooperation mit anderen Gremien und Verbänden
•    Sammeln von Anforderungen 
•    Beratung des eCl@ss-Vorstands
•    Vorbereitung von Entscheidungsvorlagen

Immer mit dem Fokus Digitalisierung.

schließen

schließen

Veröffentlichungen

In einem Whitepaper beschreiben die Experten der Digitalization Expert Group (DEG), welchen Beitrag eCl@ss heute und zukünftig zur Digitalisierung und zur Machine-to-Machine-Kommunikation leisten kann.
 

Aufgrund seiner Offenheit für umfangreiche Merkmalsbeschreibungen gilt der eCl@ss-Standard als idealer Ausgangspunkt für den Weg zum digitalen Zwilling (Digital Twin). Diese Broschüre soll zur Orientierung dienen, wie der Einsatz von eCl@ss den Weg zur Industrie 4.0 unterstützt.

Sprache: DE / EN / CN
Veröffentlicht: 2018

eCl@ss-Whitepaper "Mit Daten und Semantik auf dem Weg zur Industrie 4.0"

schließen

schließen

Die Mitglieder der DEG

Artur Bondza, Pepperl+Fuchs GmbH

Head of Product Information & Content Management

Artur Bondza ist Ingenieur, er studierte an der HS Karlsruhe Technische Redaktion mit dem Schwerpunkt Mechatronik. Seit 2004 arbeitet er bei Pepperl+Fuchs daran Prozesse im Content- und Datenmanagement zu verschlanken und zu digitalisieren. Seit 2014 ist er bei eCl@ss Mitglied im Operating Arm und gründete 2017 die DEG, deren Sprecher er ist. Getreu des Credos "Keine Digitalisierung ohne Standardisierung" engagiert sich Artur Bondza auch beim ZVEI, DIN und der DKE, um mit übergreifenden Standards die Vision der Industrie 4.0 und des IoT wahr zu machen.

Alexander Belyaev, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

M.Sc. Alexander Belyaev studierte Elektrotechnik n der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Dort ist er seit 2104 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Automatisierungstechnik. Er beschäftigt sich mit Themen zu Industrie 4.0 Merkmalbeschreibungen, Struktur- und Verhaltens- sowie Informationsmodellierung. Er arbeitet in mehreren Arbeitskreisen unter anderem bei ZVEI, eCl@ss e.V. und VDI/VDE-GMA mit.

Dr. Birgit Boss, Robert Bosch GmbH

Dr. Birgit Boss ist seit 1996 bei der Robert Bosch GmbH in verschiedenen Geschäftsfeldern im internationalen Umfeld tätig. Sie arbeitet als Softwareentwicklerin und leitende Software-Architektin und bringt mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Einführung von Architekturen, Methoden und Standards für komplexe (verankerte) Systeme mit. Zu Ihren Kompetenzbereichen gehören Software-Architektur, Software-Produktlinienentwicklung, Software-Ökosysteme, kontinuerliches Refactoring, Prozessentwicklung und AUTOSAR. Ihr aktuelles Interesse gilt den Themen Industrie IoT, semantische Technologien und Digital Twin-Konzepte (einschließlich der Asset Administration Shell).

Dr. Birgit Boss ist zudem aktiver Teil verschiedener Standardisierungsgremien und Aktivitäten im Rahmen von Industrie 4.0, wie die AG1 "Referenzarchitekturen, Standards und Normen" der Deutschen Plattform Industrie 4.0, dem Industrial Internet Consortium (IIC), dem ZVEI Arbeitskreis "Modelle und Standards" und vielen Weiteren. Sie ist überzeugt, dass die Standardisierung ein Schlüsselfaktor für die Interoperabilität ist.

Dr. Birgit Boss studierte Informatik an der TH Darmstadt in Deutschland. Sie arbeitete als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungszentrum Informatik (FZI) und promovierte 1995 an der Universität Karlsruhe.

Dr. Wilfried Hartmann, BASF SE

Wilfried Hartmann studierte Physik an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz und arbeitet seit 1988 für die BASF SE in Ludwigshafen. Er war verantwortlich für die Instandhaltung und Planung von Chemieanlagen, weltweites Stammdatenmanagement von Elektro- und Instrumentierungsausrüstung. Daraus resultierend ergaben sich Engagements in Gremien der NAMUR, eCl@ss, DKE, I 4.0-Plattform und IEC zu den Themen Standmesstechnik, Engineering und aktuell insbesondere Merkmalen. Bei eCl@ss umfasst das Engagement das Center of Research and Development (CRD), das für Technologie von eCl@ss verantwortlich ist, die Sachgruppen 27-20 und inhaltlich zugeordnete für das Thema Prozessautomatisierung, Dienstleistungsmerkmale, Zusammenarbeit mit dem ZVEI und der PNO, sowie natürlich Mitarbeit in der DEG.

Roland Heidel, Heidel Kommunikationslösungen e.K.

Roland Heidel begann nach dem Studium der Elektrotechnik im Jahr 1977 bei Siemens in der Abteilung zur Entwicklung industrieller Kommunikationssysteme. Er war u.a. technischer Projektleiter des Verbundprojekts Feldbus zur Realisierung des industriellen Feld-Kommunikationssystems Profibus und Leiter mehrerer EU-Projekte zu Themen der industriellen Automatisierungstechnik, insbesondere auch im Umfeld des produktdatenbasierten Engineering. Er war Leiter einer Vorfeldabteilung und bis zu seinem Ausscheiden aus der Siemens AG Leiter der Abteilung „Standards & Regulations“ für die Divisionen „Digital Factory (DF)“ und „Process Industries and Drives (PD)“. 
Bis 2016 war er Chairman des Normungsgremiums IEC TC65 „Industrial-„Process Measurement and Control“, war bis Herbst 2014 Sprecher der Industrie 4.0–Arbeitgruppe 2 (Referenzarchitektur, Standardisierung und Normung) und bis 2015 Sprecher des zugehörigen Spiegelgremiums im ZVEI. Seit 2015 ist er mit seiner Firma Kommunikationslösungen e.K. selbständig und in mehreren Industrie 4.0-Arbeitsgruppen der Plattform und des ZVEI tätig.

Oliver Hillermeier, SAP SE

Standard Architect IoT / Industry 4.0

Committees:

Industry 4.0 Platform AG1 and SG2 in ZVEI, Expert Panel DKE, eCl@ss Board and Steering Committee, VDI 2770, IDS
(Previous) employers:

ABB (5 years), Strategic Buyer, Sales Engineer
SAP (17 years), Product Management, Presales and Standard Architect

Wolfgang Jedich, SIEMENS AG

eCl@ss e.V.

  • Sprecher eCl@ss e.V. Operating Arm
  • Beratung des eCl@ss e.V. Board bei strategischen Themen 
  • Support der eCl@ss e.V. Organe bei Umsetzung der Strategie
  • Mitglied eCl@ss e. V. Digitalization Expert Group

Siemens

  • Rules and Regulations for Product Master Data and Product Information
  • Steuerung der Normungs- und Standardisierungsarbeit der Division DF und PD
  • Produktinformationsmanagement im Rahmen eines divisionsübergreifenden Projekts.
  • Die Steuerung umfasst Strategie, Konzeption, Umsetzung inkl. Verfassung von unternehmensinternen Richtlinien
  • Aktive Mitarbeit in Standardisierungsgremien Produktinformationsmanagement
  • Sprecher Siemens Corporate Community eCl@ss
  • Siemens weite Synchronisation der eCl@ss-Aktivitäten: Planung, Durchführung, Controlling

Gerald Lobermeier, Weidmüller Gruppe

Head of Digital Product Management

Gerald Lobermeier verantwortet den Bereich Produktmanagement für das digitale Produkt bei Weidmüller. Dabei bewertet er Anforderungen von Kunden und aus Projekten hinsichtlich neuer datenbasierter Geschäftsmodelle. 
Neben neuen Dienstleistungs-Optionen zum Beispiel auf Basis von Software, der Automatisierung und Augmented Reality evaluiert Herr Lobermeier Technologien wie Künstliche Intelligenz und Machine Learning im Industriellen Kontext.
Herr Lobermeier beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit Enterprise Information Management. 

eCl@ss e.V.

  • Mitglied des Operating Arm und des Steering Committee
  • Mitglied des Center of Research and Development und der Digitalization Expert Group

Darüber hinaus ist er verschiedenen Gremien (ETIM, ZVEI, IEC) zu den Themen Klassifizierung und Standardisierung aktiv.

Josef Schmelter, PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH

Josef Schmelter ist seit 1997 bei der PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG tätig und verantwortet dort das Thema Klassifikation in den ERP und PLM Systemen. Im Rahmen dieser Tätigkeit ist er in Gremien des eCl@ss e.V. der IEC und ETIM  Deutschland e.V. aktiv, um die Bereitstellung der Produktdaten in den vom Kunden gewünschten Formaten sicherzustellen, hierzu gehört auch die Produktdatenbereitstellung für die Engineering Tools (CAD/CAE) der Kunden. Die damit verbunden Anforderungen an Anpassung und Erweiterungen des Produktinformationsmanagement System, die Integration der Datenbereitstellung in die Produktentstehungsprozesse und die Definition von Systemschnittstellen.

 

schließen

schließen

schließen

schließen

Haben Sie Fragen?

schließen

schließen

  • Partner_ATS
  • Partner_AVL
  • Partner_BBG
  • Partner_Braun
  • Partner_DeltaV
  • Partner_Lufthansa
  • Partner_mercateo
  • Partner_Nolte
  • Partner_Phoenix
  • Partner_Siemens
  • Partner_Soenecken
  • Partner_Fraunhofer
  • thyssenkrupp
  • yokogawa
  • wscad
  • wago
  • tradeplace
  • traceparts
  • vgkl
  • vdma
  • tesa
  • strabag
  • teleflex
  • storz
  • stibosystems
  • smithsmedical
  • sick
  • sartorius
  • rwe
  • roesberg
  • rwth
  • reyher
  • quintilesMS
  • proficlass
  • puls
  • pirobase
  • pfmmedical
  • pbsNetwork
  • peg
  • paradine
  • pbs
  • nrw
  • nutricia
  • nilfisk
  • medtronic
  • mubea
  • mri
  • medColumbus
  • lenze
  • lappkabel
  • leyboid
  • knauf
  • kaiserAkraft
  • ifm
  • johnsonAjohnson
  • InfraServ
  • ifcc
  • proactis
  • hella
  • hauni
  • hartmann
  • harting
  • han_kolb
  • gfk
  • ghx
  • gc
  • giz
  • fujitsu
  • fresenius
  • escha
  • endressAhauser
  • etim
  • epro
  • euchner
  • ekUnico
  • ekk
  • eaton
  • efis
  • dcc
  • dkfz
  • dAts
  • conrad
  • dahlhausen
  • cook
  • clinicpartner
  • ceced
  • classIng
  • cad
  • bsn
  • berner
  • amedes
  • abb
  • amperesoft
  • agkamed
  • 3m
  • bayardconsulting
  • zuken
  • zoll
  • wulff
  • wuerth
  • vycom
  • weidmueller
  • urgo
  • tedata
  • schneider
  • schaeffler
  • sana
  • prospitalia
  • pepperlfuchs
  • pentair
  • opuscapita
  • pcschematic
  • oebb
  • medline
  • hollister
  • mpdigital
  • itb
  • festo
  • hager
  • eplan
  • evonik
  • emtec
  • distrelec
  • bd
  • BVBG
  • bosch
  • BASF
  • dansac
  • aucotec
  • 4media
  • afim
  • arthrex
  • audi_vw
  • aequitix
  • IOTA Foundation

eCl@ss CONGRESS 2019

ENABLE YOUR DATA STREAM
18th and 19th September 2019 in Cologne, Germany

MORE INFORMATION