TransferPortal – Artikeldatenaustausch basierend auf Standards

Erstellt von Frank Scherenschlich | Class.Ing |

 

Das TransferPortal ist eine web-basierte Applikation für die Bereitstellung und den Abruf standardisierter und valider Artikeldaten in Form von Katalogen. Die Applikation ist zum aktuellen Zeitpunkt auf die Belange der Verwender im Gesundheitswesen (Kliniken, Einkaufsgemeinschaften) ausgerichtet. Ausgetauscht werden Stammdaten, Logistikdaten, Klassifikations- und Mediendaten. Eingesetzt werden Datenaustauschstandards wie GS1 XML CIN, BMEcat und Excel als Quasi-Standard. Als Klassifikation wird eCl@ss mit Klassifikation und Merkmalen unterstützt.

Der Erfolg spricht für sich. Seit Beendigung des Testbetriebes stehen nun mehr als 200 Kataloge, mehr als 2,5 Mio. Artikel und mehr als 1,5 Mio. GTIN Identifikationen zur Verfügung. Dieses begründet sich nicht zuletzt auf das Konzept des TransferPortals, welches als Marke der Class.Ing Software GmbH & Co. KG auf dem Markt zur Verfügung steht. „Wir wollten dem Markt eine Lösung unabhängig von Lieferanten und Verwendern zur Verfügung stellen, die auf Standards basiert und von beiden Seiten auch mit kleinem Budget bedient werden kann“, sagt Frank Scherenschlich, Inhaber / Geschäftsführer der Class.Ing. 

Der Lieferant kann seinen Artikelkatalog für viele Verwender bereitstellen. Dabei sieht er immer genau die Daten im TransferPortal, die auch der Verwender sieht. „Für uns ist das TransferPortal eine gute Möglichkeit, den Markt mit einheitlichen Artikeldaten zu versorgen. Die Daten werden dabei unverändert bereitgestellt“, sagt Andrea Menning, Coloplast.

Der Verwender profitiert ebenfalls. Die Daten werden in verschiedenen standardisierten und individuellen Exportformaten zur Verfügung gestellt. Über einen Online Katalog steht eine Recherche mit merkmalsbasierter Suche und Artikelvergleich zur Verfügung. Auch können die Daten schnell heruntergeladen werden, wobei eine Bewertung der Daten mitgeliefert wird. „Das TransferPortal ist unsere Quelle für Artikelkataloge“, sagt André Karzauninkat, Leiter IT der EK-UNICO GmbH.

Datenbewertungen und -validierungen sind im Zeitalter der Digitalisierung sehr wichtig. Das TransferPortal stellt seit Beginn eine grundlegende Bewertung der Daten auf Artikel- und Verpackungsebene zur Verfügung: den PreCheck. Ebenfalls werden Datenzertifikate entsprechend dem IDDG (www.iddg.de) dargestellt. Aktuell werden die letzten Tests des übergreifenden Regelwerkes zur Artikelvalidierung COVIN durchgeführt. Ab 2020 wird hier die Version 1.1 unterstützt.

  

Zurück

schließen

schließen