eCl@ss unterwegs in Asien

Erstellt von eCl@ss office |

 

Im Rahmen der diesjährigen CEATEC 2019 reisten Thorsten Kroke und Markus Reigl vom 14. bis 18. Oktober 2019 nach Japan. Neben einem Vortrag von Thorsten Kroke auf der CEATEC über das Thema eCl@ss und Industrie 4.0 nutzten Markus Reigl und Thorsten Kroke die Gelegenheit, die beiden bekannten japanischen Unternehmen Hitachi und Panasonic zu besuchen und Erfahrungen auszutauschen. Das Ergebnis der Besuche war, dass auch die japanische Industrie weit entwickelt ist und über einen hohen Automatisierungsgrad verfügt.

Neben den Firmenbesuchen trafen sich Thorsten Kroke und Markus Reigl auch mit der japanischen Organisation für Standardisierung von elektronischen Komponenten und Geräten namens JEITA (Japan Electronics and Information Technology Industries Association). In dieser Organisation sind auch die beiden besuchten Unternehmen Hitachi und Panasonic vertreten. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Geschäftsreise nach Japan im Allgemeinen als erfolgreich bewertet wurde. Der Auftritt auf der CEATEC war aus Marketing-Sicht ein großer Erfolg und eine Kooperation mit JEITA könnte einen zukünftigen Markteintritt von eCl@ss in den asiatischen Markt darstellen.

Nach dem Besuch Japans erhielt Thorsten Kroke dank BSH die Möglichkeit, eine Reise nach China zu unternehmen. Im Rahmen dieser Reise hielten Thorsten Kroke und Frau Jun Xu (eCl@ss Büro Peking, AKWC) auf der diesjährigen CHEATC 2019 (China Household Electrical Appliance Technical Conference) einen Vortrag vor mehr als 300 Vertretern der Hausgeräteindustrie. Thema des Vortrags war eCl@ss und die Bedeutung für die Industrie 4.0. Zusammenfassend war der Besuch auf der CHEATC ein voller Erfolg, denn die Präsentation verdeutlichte eCl@ss als wichtiges Grundelement der Industrie 4.0, erklärte das Thema Alibaba 1688, und etablierte die Marke eCl@ss bei mehr als 300 Unternehmensvertretern der Hausgeräteindustrie.

  

Zurück

schließen

schließen