Interview mit Oliver Hillermeier, Standard Architekt IoT & Industry 4.0, SAP SE

Oliver Hillermeier erklärt, warum Standards bei Produktstammdaten essentiell für Interaktionen in Netzwerken sind.

    Warum sind Standards bei Produktstammdaten wichtig?

      Standardisierte Produktstammdaten sind essentiell, um Produkte oder Dienstleitungen vergleichbar und eventuell auswertbar zu machen. In der Datenhaltung betrifft ist eine standardisierte Beschreibung zudem wesentlich ökonomischer. Aus Sicht von Industrie 4.0 ist die standardisierte Beschreibung von Produkten eine Bedingungen, um die Interaktion zwischen verschiedenen Komponenten sicher zu ermöglichen. Denn durch standardisierte Produktstammdaten und eindeutige Merkmale ist eine Semantik geklärt, somit könnten sich auch Maschinen untereinander und eindeutig verstehen.

       

      Was genau bietet SAP den Unternehmen? 

      Mit SAP Leonardo bietet die SAP ihren Kunden ein „Digital Innovation System“ (System für digitale Innovation), das wegweisende Innovationen integriert und diese nahtlos in der Cloud einsetzt. Wir helfen unseren Kunden mit Design- Thinking-Methodik und unserer Expertise, schnell neue Funktionen und Geschäftsmodelle einzuführen und ihre digitale Transformation voranzutreiben. Mit den Funktionen von SAP Leonardo für das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT), maschinelles Lernen, Analysen, Big Data und Blockchain-Technologie können Unternehmen innovative Konzepte entwickeln, Daten und Prozesse integrieren und in der digitalen Welt wachsen. Sie können Prozesse erweitern und automatisieren, bestehende Anwendungen intelligenter machen, wegweisende Anwendungen schnell einsetzen – und Lösungen entwickeln, um neue Geschäftsmodelle voranzubringen.

       

      Welche Ziele hat die gemeinsame Kooperation im Rahmen von IoT?

      Wir erhoffen uns, standardisierte Produktbeschreibungen zu etablieren und zu verbreiten, um die semantische Interoperabilität zu erhöhen und Interaktionen in Netzwerken einfach zu ermöglichen. Wir ermöglichen damit das Teilen von Informationen zwischen verschieden Rollen wie beispielsweise Herstellern und Nutzern von Produkten. Die standardisierte Beschreibung unabhängig vom Hersteller ist sinnvoll, um eine Vergleichbarkeit und Austauschbarkeit zum Beispiel im Service Fall zu ermöglichen. Diese semantische Interoperabilität ist wichtig um Mapping Aufwände zu minimieren und IoT Produkte einfach integrieren zu können.

       

      siehe auch "SAP und eCl@ss arbeiten gemeinsam an Standardisierung des Internets der Dinge"

      Zurück

      schließen

      schließen